»Youtubers Union« und IG Metall fordern Mitbestimmung bei YouTube

Die Initiative »Youtubers Union« fordert zusammen mit der IG Metall mehr Mitsprache und Transparenz bei YouTube und drohen mit Klagen. Ziel sei, feststellen zu lassen, dass YouTuber als Scheinselbständige arbeiten würden und damit wie Mitarbeiter mit Sozialversicherung, Urlaubsanspruch und Kündigungsschutz zu behandeln seien. Außerdem wird Willkür bei der Löschung oder Entmonetarisierung von Videos kritisiert.



Quelle: Golem.de