DOSB positioniert sich zu eSports

Der »Deutsche Olympische Sportbund« positioniert sich zurückhaltend zu eSport.

Nach seiner engen Definition zählt nur die Simulation konventionellen Sports (wie z.B. bei FIFA) zu »eSport«, der Rest (z.B. Shooter, Adventures) seien »Jugendkultur«, gehörten zu »eGaming« und seien somit kein Sport.